Logo
 

Einarbeitung neuer MitarbeiterInnen

Startseite

Der Vorsatz ist immer da: "diesmal arbeiten wir aber ordentlich ein" - und dann überholt der Alltag häufig die besten Absichten.
Was kann man tun, um die eigenen Zeit- und Zielplanung einzuhalten? Wozu ist es eigentlich so wichtig, neue MitarbeiterInnen einzuarbeiten und was soll genau vermittelt und erfahrbar gemacht werden? Wie kann der "neue" Blick für die Gestaltung des pädagogischen Prozesses hilfreich sein?

Ziel der Fortbildung ist, dass die Teilnehmer die Erstellung eines Einarbeitungsplanes, realistische Zeiteinschätzung und Prioritätensetzung lernen.

Inhalte:

  • Gruppendynamik der ersten Tage
  • Die zwei Seiten der Einarbeitung - die Pflicht und die Kür
  • Die eigene Arbeit ernst nehmen - was ist für mich und unser Team unbedingt relevant? Wo wünschen wir uns den "Blick von außen" besonders? Was wollen wir der neuen Kollegin/dem neuen Kollegen gerne mitgeben?
  • Erstellung und Einhaltung von Maßnahmeplänen - Prioritätensetzung und Zeitmanagement
  • Einbindung in die Corporate Identity
  • Überprüfung des Einarbeitungsprozesses: Checklisten, Rückmeldungen, Selbst- und Fremdwahrnehmungen, zunehmende Selbständigkeit


Als Methoden werden theoretische Inputs, Erfahrungsaustausch sowie Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum eingesetzt.

Eigene Beispiele und Fragestellungen sind ausdrücklich erwünscht!




Neue MitarbeiterInnen (pdf)