Logo
 

Lust und Leid von Frauen in Führungspositionen

Startseite

In Zeiten reduzierter finanzieller Ressourcen und dem damit einhergehenden verschärften Wettbewerb scheint wenig Platz für den typisch "weiblichen" Führungsstil. Von Frauen in Führungspositionen wird häufig erwartet, dass sie sich an die meist männlichen Organisationsmuster anpassen. Welche Wertschätzung erhält eine Frau, die einen männlichen Führungsstil übernimmt und welchen Preis zahlt sie dafür? Wie integrieren Frauen ihre eigenen verschiedenen Rollenbilder und wie gehen sie mit den unterschiedlichen Erwartungen und Zuschreibungen der Umwelt an sie um? Wie wirken sich neue Organisationstrends auf Spielräume bei der Ausgestaltung der Führungsrolle aus?

In diesem Seminar werden geschlechtsspezifische Führungsstile vorgestellt und die speziellen Stolperfallen für Frauen in Führungspositionen in männlich geprägten Organisationen aufgezeigt. Durch die Betrachtung prominenter leitender Frauen sowie die Auseinandersetzung mit ihren eigenen unterschiedlichen Rollenbildern, erlangen die Teilnehmerinnen mehr Klarheit darüber, wie sie ihre Rolle als Führungskraft durchaus weiblich gestalten und ausfüllen können.

Ziel der Fortbildung ist es, dass die Teilnehmerinnen verschiedene Führungsstile kennen und einschätzen lernen, für das eigene individuelle Führungshandeln Sicherheit erlangen sowie Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmerinnen.

Inhalte:

  • Einführung in verschiedene Führungsstile
  • Identifikation "typisch" weiblicher und "typisch" männlicher Verhaltensweisen in der Zusammenarbeit
  • Erwartungen an weibliche Führungskräfte
  • Identifikation typischer Missverständnisse
Als Methoden kommen theoretische Inputs, Reflexionsrunden in Kleingruppen, Diskussionen im Plenum und Rollenspiele zur Anwendung.

Eigene Beispiele der TeilnehmerInnen sind ausdrücklich willkommen!

Frauen in Führungspositionen (pdf)