Logo
 

Argumentieren und Diskutieren

Startseite

Um sich in Diskussionen Gehör verschaffen zu können, ist eine überzeugende Argumentationskette notwendig. Aber auch wenn die einzelnen Argumente sachlich stark sind, muss in einer Diskussion mit anderen Personen die Beziehung zwischen DiskussionsteilnehmerInnen betrachtet werden

Kommunikation spielt sich nie nur auf der Sachebene ab, sondern immer auch auf der Beziehungsebene zwischen SenderIn und EmpfängerIn. Hierdurch kommt es natürlicherweise zu Störungen, Irritationen, Missverständnissen und auch "unfairem Verhalten".
Die TeilnehmerInnen werden mit der Abfassung eines argumentationsstarken Vortrages vertraut gemacht und es werden Hinweise zu einer aussagekräftigen Vortragsweise gegeben und eingeübt. Die Videokamera hilft bei der Analyse des Vortrags und soll Hinweise zu Verbesserung der Stimmführung und Körpersprache geben.

Ziel dieser Fortbildung ist, dass die Teilnehmer lernen, Argumente zielorientiert und vollständig planen, Prioritäten setzen und eigene Argumente sicher vortragen zu können.

Inhalte:
  • Analyse von Kommunikationsprozessen
  • das Argumentationsschema
  • Identifikation der persönlichen Strategie, sich Gehör zu verschaffen
  • Umgang mit unfairem Verhalten
  • Hinweise zur Vortragstechnik
  • Körpersprache und Stimmführung
Als Methoden kommen theoretische Inputs, Diskussionen und Rollenspiele zur Anwendung.

Argumentieren und diskutieren (pdf)