Logo
 

Lernorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung (LQW)

Startseite

Mit dem Lernerorientierten Qualitätsmodell (LQW) liegt das einzige direkt aus der Weiterbildung und für die Weiterbildung entwickelte Qualitätsentwicklungs- und -testierungsverfahren vor, das den Lernenden in den Mittelpunkt stellt. LQW ist für Organisationen, die sich mit Bildung beschäftigen, geeignet

Ziel des Qualitätsentwicklungsprozesses ist es, die Arbeitsabläufe zu straffen und die Ablauforganisation zu systematisieren, Transparenz in der Einrichtung zu schaffen und die Zusammenarbeit zu systematisieren, eine Identitätsbildung zu schaffen und die Arbeitsmotivation zu erhöhen sowie im Prozess die Reflexion und Steigerung der Wertigkeit der eigenen Arbeit und eine Zunahme der pädagogischen Professionalität und des pädagogischen Selbstverständnisses zu erreichen.

Als akkreditierte Gutachterin in der lernerorientierten Qualitätsentwicklung berate ich interesierte Organisationen.

Inhalte:
  • Genaue Definition von Prozessen und Arbeitsabläufen
  • Klärung und Definition von Schnittstellen und Verantwortlichkeiten
  • Schaffung von Einblick und Transparenz über verschiedene Arbeitsbereiche
  • Leitbildentwicklung
  • Erkennen der eigenen Potentiale und Schwächen
  • Auseinandersetzen mit der Definition gelungenen Lernens

Das Verfahren der Qualitätsentwicklung und –testierung nach LQW benennt konkrete Anforderungen in elf Qualitätsbereichen:

  • Leitbild und Definition gelungenen Lernens,
  • Bedarfserschließung,
  • Lehr- Lern-Prozesse,
  • Evaluation der Bildungsprozesse,
  • Infrastruktur,
  • Führung,
  • Controlling,
  • Kundenkommunikation
  • Strategische Entwicklungsziele.
Das Verfahren kombiniert dabei Selbst- und Fremdevaluation. Die Organisationen haben ein Jahr Zeit, die Anforderungen zu erfüllen und ein einem Selbstreport nachzuweisen. Ein einführender Workshop unterstützt die Organisation bei der Bearbeitung des Selbstreports. Nach Abgabe des Selbstreports erhalten die Weiterbildungsorganisationen ein Gutachten, welches sowohl prüfende als auch vor allem beratende Anteile hat. In einer Visitation spiegeln die Gutachter/innen ihre Eindrücke in die Organisationen zurück. Auf dem Abschlussworkshop werden strategische Entwicklungsziele für die nächste Qualitätsentwicklungsperiode vereinbart. Nach Abschluss des Verfahrens erhalten die beteiligten Organisationen ein Testat, eine Netzwerkfliese und ein Logo, die sie als erfolgreiche Teilnehmer des Lernorientierten Qualitätsverfahrens ausweisen.
www.artset-lqw.de